Hg. Karl-Josef Pazzini, Markus Coelen, Judith Kasper, Mai Wegener


RISS – Materialien, Liebe & Hass

Riss Bd. 5


Dieser Sammelband geht auf Arbeiten der Summer School »Liebe, Hass und Hassliebe in Philosophie, Psychoanalyse und Kultur« (2018) zurück, die das Lacan Seminar Zürich in Kooperation mit der Universität Zürich veranstaltete.

Der Diskurs der Psychoanalyse geht vom gespaltenen Subjekt aus: Es weiß nicht, was es sagt. Der Diskurs der Wissenschaft vermeidet das Unbewusste, er unterstellt, dass es ein allgemeines, überprüfbares, bewusst einsehbares Wissen geben kann. Diese Diskurse sind einerseits grundlegend zu unterscheiden, andererseits gibt es auch Schnittmengen. An eben diesen Rändern möchte der vorliegende Band das Potenzial eines diskursübergeifenden Denkens nutzbar machen. Die abstrakten theoretischen Darstellungen werden durch Konkretionen differenziert und erhellt.

 

Für detailiertere Informationen und PDFs der einzelnen Artikel besuchen Sie bitte die Seite: www.risszeitschriftfuerpsychoanalyse.org

Weitere Autorinnen:

Anna-Lisa Dieter, Dominik Finkelde, Christian Kläui, Karl-Josef Pazzini, Regula Schindler, Christoph Sökler, Roni Weissberg, Peter Widmer

Jetzt bestellen

RISS – Materialien, Liebe & Hass

Riss Bd. 5

5

Hg. Karl-Josef Pazzini, Markus Coelen, Judith Kasper, Mai Wegener

141 Seiten

22,00 Euro

Illustration: Alexander Rischer

Design: Christoph Steinegger

ISBN: 978-3-86485-202-2

Hamburg 2020


Leseprobe

Verwandte Titel: