Hg. Gustav Mechlenburg, Nora Sdun, Jan-Frederik Bandel, Christoph Steinegger


Kultur & Gespenster, Unter vier Augen

Kultur und Gespenster Bd. 2


»Kultur & Gespenster, Unter vier Augen – Das Interview als Form«« widmet sich Gesprächen und Interviews. Das neue und lautstark artikulierte Interesse der Theoretiker und Praktiker an Begrifflichkeiten des »Authentischen«, des »Dokumentarischen«, des »O-Tons«, aber auch der »Stimme« der »Autor*innen«, der »Geschichte« usw. erweist sich zunehmend als Teil einer kritischen Wende: Die langjährig perfektionierten Exekutionen von Autorschaft, Realität, Sinn und Intention haben einen Phantomschmerz hinterlassen, der mit rapide sinkendem Sensationswert der verschiedenen Postmodernismen und -strukturalismen immer deutlicher spürbar wird. So recht zurück ins 19. Jahrhundert möchte man dann aber auch nicht. In den jüngeren Formen des Dokumentarischen – im ganzen Spektrum von »fake interviews« bis »Doku-« und »Autofiktion«, von »reality soaps« bis zum »performativen Dokumentarfilm« – gehen die Sehnsucht nach etwelcher Unmittelbarkeit und die Restklugheit, daran nicht zu glauben, Hand in Hand: »Authentizität«, das rettende Schlagwort, ist dann immer schon tausendfach gebrochenes rhetorisches Modell mit einem ganzen Schatz registrierbarer und katalogisierbarer Effekte.

Inhalt

DER SICH ENTFREMDETE GEIST UND DIE BILDUNG

Auf der Suche nach Jan Philipp Reemtsma ›Schröder erzählt: Arno-Schmidt-Touristen‹
Jörg Schröder und Barbara Kalender

Nationale Idyllik im Windschatten Anmerkungen zu Bernward Vesper
Mathias Brandstädter

Mit Haut und Haar – Statt eines Nachrufs auf Hans-Christian Kirsch
Lasse Ole Hempel

Klang. Welt – Über Parallelwelten und drei Formeln, aus denen Sieben Opern entstehen – Die Stockhausen-Kurse in Kürten 2006
Thomas von Steinaecker

Zur Dialektik des Kalauers im Behandlungszimmer des Jacques Lacan
Dieter Wenk

 

DIE VERSTELLUNG

Modestrecke
Sabine Feichtner und Justin Winz

 

DIE LUST UND DIE NOTWENDIGKEIT

Das fünfte und das sechste Ohr
Jan-Frederik Bandel

Geklebte, gelebte Blätter – Notizen zum Genre des Interviews bei Hubert Fichte
Tim Trzaskalik

stottern, stolpern und nachstolpern – zu einer Ästhetik des literarischen Gesprächs
Kathrin Röggla

Bewegliche Katastrophe, stagnierende Bilder – Mediale Verschiebungen in Kathrin Rögglas »really ground zero«
Christine Ivanovic

Gespräche mit Untoten – Das konjunktivische Interview in Kathrin Rögglas Roman »wir schlafen nicht«
Karin Krauthausen

flow inter views – Realismus zwischen Facts und Fakes in Alexander Kluges Kulturmagazinen
Peter Riedel

Zwischen zwei Schläfen – Das Gesicht als geometrischer Ort der »entreveue« zwischen Alexander Kluge und Claudia Schmölders
Herbert Holl

»Ich sage nichts« Thomas Bernhard und die Kunst, sich nicht verharmlosen zu lassen
Alexander Schimmelbusch

»Leute, die ein Gepräch führen wollen, sind mir sowieso schon verdächtig« – Ein Gespräch mit Thomas Bernhard
Werner Wögerbauer

Kulissenmetamorphosen oder Menschenkunde in Wörterbüchern. Zum Widerstand der Sprache bei William Gaddis und Philip Roth
Gerd Schäfer

Zur Konstruktion des Interviews. Die eine Villa und die Anderen.
Birgit Schlieps (Bildstrecke)

Lügen und Täuschungen in der Interviewgesellschaft. Ein Interview mit Hubert Winkels
Anne Schülke

Illustrationen
Gudny Gudmundsdottir

 

DIE SINNLICHE GEWISSHEIT

Der Tag beginnt wie stets in stillem Irrsinn
Gernot Faber (Kunststrecke)

In den Ruinen unserer neuen Schlösser? Podiumsgespräch zu modernen Künstlerbildern

Subjektive Kunst
Oliver Ross

Verlust des Randes – Die Gegenwartskunst im Mainstream
Pierangelo Maset

 

DAS GEISTIGE TIERREICH UND DER BETRUG ODER DIE SACHE SELBST

Spezis in Berlin (1966)
Robert Neumann

Der Gestus der Desertion Alfred Andersch, Arno Schmidt und die Mühen der »Gewissensforschung«
Jan-Frederik Bandel

 

DAS GESETZ DER HERZENS UND DER WAHNSINN DES EIGENDÜNKELS

Markus Draper
Jens Asthoff

Karl Weschke
Mario Fuhse

Göran Gnaudschun
Nora Sdun

Der unübersetzbare Rest
Karolin Meunier

Linda McCue
Jens Asthoff

Katrin Mayer im Gold
Max Hinderer und Martin Beck

Blätterwald 2
Mark Degens

Bourdieu
Jens Kiefer

Pataphsik
Dieter Wenk

Unter vier Augen, Berichte aus der Psychoanalyse
Thomas Gann

Whoopatal
Ralf Schulte

Michael Stauffer, Normal – Vereinigung für normales Glück
Carsten Klook

Peanuts, Wertham
Ole Frahm

Politisches Theater nach 1968
Enno Stahl

Kafkas Verfahren
Leena Eilittä

Bernhard von Becker »Fiktion und Wirklichkeit im Roman. Der Schlüsselprozess um das Buch ›Esra‹«
Jan-Frederik Bandel

Republik
Jan-Frederik Bandel

Hui Buh – mit den Nerven am Ende
Anna Echterhölter

Dichterprophylaxe
Thomas Raab

 

DAS GEWISSEN, DIE SCHÖNE SEELE, DAS BÖSE UND SEINE VERZEIHUNG

Comic – »Angenommen«
Betie Pankoke

»Es kann nicht genügen, Comics in der Wissenschaft zu etablieren.« – Ein Gespräch mit Ole Frahm über die Entwicklung der Comicforschung.
Jan-Frederik Bandel

Ein Fall für Spiderman – Autonomes Seminar über Comics

 

DIE TUGEND UND DER WELTLAUF

Touristesse
Mathias Deutsch

Jetzt bestellen

Kultur & Gespenster, Unter vier Augen

Kultur und Gespenster Bd. 2

2

Hg. Gustav Mechlenburg, Nora Sdun, Jan-Frederik Bandel, Christoph Steinegger

380 Seiten

12,00 Euro

Broschur

Design: Christoph Steinegger

Ma├če: 25,5 x 19,0 cm

ISBN: 978-3-938801-12-3

Hamburg 2006